News

Die Plätze mußten wegen der Witterung nun geschlossen werden

Lange konnten wir unsere Außenplätze in diesem Jahr nutzen. Nun mußten diese zum 30.11. geschlossen werden, da der Frost Einzug in den Boden gehalten hat.

Wir wünschen Allen eine gesunde Zeit und sehen uns zur Saisoneröffnung im April.

UPDATE zur aktuellen Coronaschutzverordnung – Spielen beim WTC 75

Durch die neue Coronaschutzverordnung vom 30.10.2020 bleiben die Plätze 1-3 noch geöffnet.Es besteht ausschließlich die Möglichkeit Einzel zu spielen, die Duschen und Umkleideräume bleiben geschlossen.Die Platzanlage ist auf kürzestem Weg zu betreten und wieder zu verlassen und die Abstandsregeln und Tragen des Mundschutzes bis zum Platz sind Voraussetzung.

5:1 Auftaktsieg für die Damen des WTC 75

Als erste Werner Tennismannschaft starteten die Damen des WTC 75 in den Ligaspielbetrieb des Westfälischen Tennisverbandes des Winters 2020/201. 

Mit einem 5:1 Auftaktsieg gegen TC St. Mauritz begann für die erste Damenmannschaft  die mit Spannung erwartete Wintersaison. In der Bezirksliga haben die WTC 75 neben dem TC St. Mauritz den SC Hörstel, TC 22 Rheine, DJK GW Albersloh, TV Warendorf und Grün-Gold Gronau als Gegner.

Alle vier Stammspielerinnen hatten sich  in der Sommersaison, bedingt durch den eingeschränkten Spielbetrieb, lediglich zu Turnieren gemeldet aber  nicht am offiziellen Spielbetrieb teilgenommen.  

Jule Brauer, Katharina Marek und Shanice Tollknäpper  überzeugten in den Einzeln mit deutlichen Zweisatzsiegen. Lediglich Celine Flemming fand nicht in ihren Spielrhythmus und gab  den einzigen Punkt ab. Die abschließenden Doppel gingen ebenfalls in zwei Sätzen an den WTC 75.

WTC 75 Damen Bezirksliga – TC ST. Mauritz 5:1 Jule Brauer  6:0, 6:2, Katharina Marek 6:2, 6:0, Shanice Tollknäpper 6:2, 6:0, Celine Flemming 2:6, 1:6 Doppel: Brauer/Tollknäpper 6:3, 6:0; Marek/Flemming 6:4, 6:3  

Tennis Winterhallenrunde des Werner TC 75

Auftakt der 1. Damenmannschaft  am  24.10.2020

Nachdem die Winterhallenrunde 2019/2020 bedingt durch die Coronapandemie abgebrochen werden musste startet der Westfälische Tennisverband im Oktober mit dem Ligaspielbetrieb in allen Alters- und Spielklassen.  

Zu den Mannschaftsmeisterschaften hat der Werner TC 75 in der Wintersaison 2020/2021 insgesamt 13 Mannschaften zum offiziellen Spielbetrieb angemeldet.  Die sechs Mannschaften im Seniorenbereich verteilen sich auf eine Damen- und fünf Herrenmannschaften. Sieben Jugendmannschaften in den Altersklassen von unter 12 Jahren bis unter 18 Jahren kämpfen um Spiel, Satz und Sieg.

Die junge Damenmannschaft tritt in diesem Winter in der Bezirksliga an. Für den Kader, mit der 18jährigen Jule Brauer an Position eins wird es in einer 7er Gruppe eine spannende Wintersaison werden. In der Sommersaison verzichtete das Team auf den Spielbetrieb und trifft am ersten Spieltag (24.10.2020) in Münster direkt auf die erste Mannschaft des TC St. Mauritz. 

Neu formiert haben sich die drei Mannschaften der Herren 40. Zwei Mannschaften starten in der Münsterlandliga. Die erste Mannschaft wurde auf Grund des Mannschaftskaders mit Marcus von Bohlen an Position eins und einer Leistungsklasse von 4 sowie allen weiteren Spielern mit einstelligen Leistungsklassen entsprechend eingestuft. Die zweite Mannschaft war Gruppensieger in der Bezirksliga und damit in die Münsterlandliga aufgestiegen. Durch die bewährte Spielgemeinschaft mit der TG Selm kann Christian Walter, Mannschaftsführer der zweiten Mannschaft, mit einem guten Kader antreten. Die dritte Mannschaft wurde, ebenfalls nach dem Aufstieg 2019/2020, in der Bezirksklasse gemeldet. 

Für die erste Herrenmannschaft in der Bezirksklasse beginnt die Saison am 5.12.2020 mit einem Auswärtsspiel gegen den TC BW Borken. Die Mannschaftsführung der zweiten Herrenmannschaft in der Kreisliga hat Stefan Havers übernommen. Hier sollen verstärkt die ganz jungen Spieler in den Mannschaftswettbewerb der Herren eingebunden werden. Zur ersten Begegnung trifft die Mannschaft, die im vergangenen Winter aus der Kreisklasse aufgestiegen ist, auf den ASV Senden.

Im Jugendbereich ist der WTC 75 der einzige Tennisclub in Werne und Umgebung bei dem Jugendmannschaften zum Ligaspielbetrieb im Winter gemeldet wurden. Gespielt wird mit drei Mädchen- und vier Jungenmannschaften. Für sechs Jugendmannschaften ist die Tennishalle Nordkirchen Austragungsort für alle Begegnungen. Nur die Mannschaft der Junioren unter 12 Jahren spielt in der Tennishalle Münster-Wolbeck.  

Die Saison beginnt am ersten Spieltag (14.11.2020) direkt mit dem internen Duell der ersten und zweiten Mannschaft der Junioren unter 18 Jahren, die  der gleichen Gruppe zugeteilt wurden. 

Zum Saisonabschluss Siegerehrung beim WTC 75

  • Internes Tennisturnier für die Jugend – Davis – Cup 2020 als Teamwettbewerb

Mit der Siegerehrung des „Davis-Cups“ beendete die Tennisjugend des WTC 75 die Sommersaison. Nachdem der Mannschaftspielbetrieb der Jugend in diesem Sommer nur mit sechs Mannschaften stattfinden konnte und die Clubmeisterschaft der Jugend der Coronakrise zum Opfer fiel wurde ein internes Tennisturnier ausgeschrieben.

Ausgespielt wurde ein Davis-Cup als Mannschaftswettbewerb für 2er Teams. Die Teams wurden den Altersklassen entsprechend in Gruppen eingeteilt und hatten von Juli bis September jeweils zwei Einzel und ein Doppel im Modus jeder gegen jeden zu bestreiten. Teilgenommen hatten bei den Mädchen die Altersklassen u 12/u15 und bei den Jungen die Altersklassen unter 10 Jahren und u12/u15.

Zum Saisonende konnte Jugendwartin Christa Wulfert die Siegerehrung vornehmen. 

Midcourt u 10: 1. Julius Plaß/Justus Krause; 2. Henrik Nattler/Tom Neugebauer; 3. Felix Kauke/Felizian Effenberger

Juniorinnen u 12/u15: 1. Fenja Hillen/Madeleine See; 2. Ava Koschmider/Paula Rotermund; 3. Emily Nattler/Karolina Viefhues

Junioren u 12/u15: 1. Frederick Kooijmann/Felix Beckhove, 2. Julius Harling/Arne Leisentritt

Obwohl die Tennisanlage im Dahl noch für den Spielbetrieb zur Verfügung steht, hat das Wintertraining für die mehr als 120 Jugendlichen in der Tennishalle begonnen.   

Saisonabschluss bei den Herren des WTC 75

Durch die Abmeldung vieler Tennisclubs vom Spielbetrieb sind in allen Bereichen nur 3er oder 4er Gruppen zustande gekommen. In diesem Jahr werden keine Endrunden durchgeführt, somit entfällt die Vergabe offizieller Titel. Der Verband setzt in allen Ligen und Klassen in der ´Übergangssaison 2020` den Abstieg aus.

Die  Mannschaft der Herren 30 wurde einer 4er Gruppe zugelost und konnte  am letzten Spieltag gegen den SC Hoetmar gewinnen. Nach den Einzelsiegen von Christian Schmidt, Karsten Effenberger und Sven Walgenbach gewannen Stefan Heye  und Stefan Kauke das erste Doppel und der 4:2 Erfolg stand fest.

Herren 30 Kreisliga WTC 75 – SC Hoetmar 4:2 Christian Schmidt 6:4, 6:2; Karsten Effenberger 6:3, 7:5; Sven Walgenbach 3:6, 6:4, 10:8; Christian Schwert 4:6, 1:6  Doppel:  Stefan Heye/Stefan Kauke 6:3, 6:3; Thomas Münzer/Christian Schmölzing 4:6, 6:3, 8:10 

Die Herrenmannschaft des WTC 75 wurde einer 3er Gruppe zugelost und die kurze Saison war nach zwei Spieltagen mit einem Sieg in Sassenberg beendet. Der letzte Spieltag wurde zeitgleich mit den „Werne open“ ausgetragen, was zu personellen Problemen führte. Obwohl Tim Baumgart und Tim Levin Fischer ausfielen, gewann die Mannschaft mit 4:2. Luis Wulfert an Position eins konnte sich trotz Auslandssemester, Schulterverletzung und seinem ersten Einsatz seit 2019 bei den diesjährigen Werne open mit 6:3 und 6:2 durchsetzen. Das zweite Einzel gewann an Position vier Linus Lunemann.  Beide Doppel wurden in Zittersiegen jeweils im Match Tiebreak gewonnen und die Übergangssaison mit 1:1 Punkten und Platz zwei abgeschlossen.

Herren Kreisklasse WTC 75 – TC  Sassenberg 4:2  Luis Wulfert 6:3, 6:2; Janning Wulfert 4:6, 1:6; Max Havers 4:6, 0:6; Linus Lunemann 6:4, 6:3 Doppel: Wulfert/Wulfert  6:7, 6:3, 11/9; Havers/Lunemann 6:3, 5:7, 10:6

Im Jugendbereich sind die Junioren u18 mit dem Haltener TC und dem 1. TC Hiltrup einer 3er Gruppe mit Hin- und Rückspiel zugeordnet worden. Die beiden ersten Begegnungen wurden verloren, hier konnten nur Tim Levin Fischer und Linus Lunemann punkten.  In der Rückrunde will die Mannschaft erfolgreicher aufschlagen.

Erfolgreicher Saisonabschluss für die Junioren des WTC 75

Die Junioren unter 15 Jahren konnten am letzten Spieltag gegen den 1. TC Hiltrup erfolgreich punkten. Einer leistungsstarken Gruppe der Kreisliga mit dem 1. TC Hiltrup und dem TC Ascheberg zugelost, hatte es die neu zusammengestellte Mannschaft schwer. Alle Begegnungen wurden in Hin- und Rückrunden ausgetragen. Im Hinspiel verlor das Team von Frederick Kooijmann noch mit 1:5 gegen den 1. TC Hiltrup. Das Rückspiel auf der heimischen Clubanlage gewann die Mannschaft mit 4:2. In den Einzeln punkteten Fredrick Kooijman, Julius Harling und Arne Leisentritt. Das Doppel mit Frederick Kooijman und Lars Streyl konnte sich mit 6:4 und 6:1 durchsetzen und der Gesamtsieg zum Saisonende stand fest.   

Junioren u 15 Kreisliga WTC 75 – 1. TC Hiltrup 4:2

Fredrick Kooijman 6:0, 6:0, Julius Harling 6:1, 4:6, 10:6; Arne Leisentritt 6:2, 6:4; Joost Winter 2:6, 2:6

Doppel: Harling/Leisentritt 5:7, 6:1, 8:10; Kooijman/Streyl 6:4, 6:1 

Offene Stadtmeisterschaften – „Werne Open“ – das Erfolgsturnier

  • 1 Titel und 4 zweite Plätze für die Werner Tennisspieler

Mit dem Ranglistenturnier „Werne Open“ hat der Werner TC ein offenes Ranglistenturnier in seinen Terminplan etabliert. Die zweite Ausgabe, die in diesem Jahr als offene Stadtmeisterschaften ausgeschrieben wurden, übertraf alle Erwartungen. Mit 131 Meldungen waren die Kapazitäten der Tennisanlage ausgeschöpft.  Nach sieben Turniertagen,  mit teilweise schwierigen Wetterverhältnissen, wurden am Sonntag bei herrlichem Tenniswetter die Finalspiele ausgetragen. 

Bürgermeister Lothar Christ, hatte es sich nicht nehmen lassen, die Endspiele zu besuchen und an der Siegerehrung teilzunehmen. Sein Dank ging an die Turnierleitung mit Ralph Flemming und Christian Walter für die Ausrichtung der Stadtmeisterschaften, da es in dieser Zeit sehr wichtig ist, den Menschen Gelegenheit zu geben an gesellschaftlichen und sportlichen Veranstaltungen teilzunehmen. 

Der Modus der Gruppenspiele mit Endrunden kam bei allen Turnierteilnehmern gut an. Der hohe Stellenwert dieses Turniers zeigt sich in der großen Zahl der Meldungen von auswärtigen Tennisspielern. Die Wettbewerbe wurden in 8 Disziplinen und in der Aufteilung der Leistungsklassen 2 bis 15 und 15 bis 23 ausgetragen und waren gut besetzt. 

Viele hochklassige Tennisspieler nutzten das Turnier um zum Saisonende noch wichtige Ranglistenpunkte für eine höhere Platzierung zu erreichen. Auf der voll belegten 11 Platz Anlage wurden bis in die späten Abendstunden  hart umkämpfte Begegnungen mit oft überraschenden Ergebnissen ausgetragen. Die spannendsten  Spiele fanden bei den Damen und den Herren 40 der Leistungsklassen 2 bis 15 statt. 

Die beiden Spitzenspielerinnen des WTC 75 Katharina Marek und Jule Brauer spielten ein hervorragendes Turnier. Beide Spielerinnen mussten sich im Halbfinale bzw. im Endspiel der an Nummer eins gesetzten Clara Brüning vom TC Kamen Methler geschlagen geben. Wie bereits bei den Kamener Stadtmeisterschaften fiel in Werne die Entscheidung jeweils im dritten Satz im Match Tiebreak.

Bei den Herren 40 der Leistungsklassen 2 bis 23 waren schon im Vorfeld spannende Spiele zu sehen. In  den acht Gruppen kam es zu vielen Drei-Satz-Matches und bis in das Halbfinale konnten sich Mike Schänzer TC RW Waltrop, Marcus von Bohlen WTC 75, Oliver Joneleit TuS Eintracht Bielefeld und Olaf Hesseler TC Bockum Hövel durchsetzten. Das spannende Endspiel gewann Mike Schänzer mit 3:6, 6:4 und 10:5.

In der Leistungsklasse der Herren 40 15-23 standen vier WTC 75 im Halbfinale. Christan Schmidt, Stefan Havers, Thorsten Melcher und Thomas Baumgart. Thorsten Melcher gewann das Endspiel mit 3:6 und 2:1 nach der verletzungsbedingten Aufgabe von Christan Schmidt.

In der offenen Herrenklasse LK 2-23 setzte sich Lennart Langenkämper von der TG Gahmen durch. Bastian Krietemeyer vom TC BW unterlag erst im Endspiel der Leistungsklasse 15-23 Panagiotis Zorpidis vom TC Eintracht Dortmund mit 0:6 und 1:6. 

Bei den Herren 30 LK 2-23 ging der Turniersieg an Sven Rethmeyer vom TC Kamen Methler. Bernt Hartmeyer vom TC Kamen Methler konnte sich bei den Herren 50 LK 15-23 durchsetzen.

Das Halbfinale der Damen 40 LK 15-23 gewann Daniela Kooijman  gegen Gerda Wohl beide vom WTC 75  mit 6:4, 3:6 und 10:5. Zum Endspiel gegen Petra Schmänk konnte Daniela  Kooijman nicht antreten und der Titel ging zum Oelder TC.  

Den Siegern und Platzierten konnten neben den Pokalen attraktive Sachpreise überreicht werden.  Die gesamten Ergebnisse sind im Wettspielportal „mybigpoint“ veröffentlicht.  Der WTC 75 wird sein Erfolgsturnier die „Werne Open“  in den Terminplan 2021 aufnehmen. 

Ergebnisse Werner Open 

Halbfinals – Endspiel

Damen   LK 2-23

Clara Brüning TC Kamen Methler – Katharina Marek WTC 75  6:4, 5:7, 10:5

Jule Brauer WTC 75 – Carolin Knorr TC BW Soest  6:4, 6:1 

Endspiel: Brüning – Brauer 4:6, 6:2, 10:6  

Damen 40   LK  15-23

Daniela Kooijman WTC 75 – Gerda Wohl WTC 75  6:4, 3:6, 10:5

Petra Schmänk Oelder TC – Kerstin Meier TV Altlünen  6:2. 6:2

Endspiel: Schmänk  – Kooijmann  ohne Spiel

Herren 30   LK  2-23

Sven Rethmeyer TC Kamen Methler – Kevin Glaap  TG Gahmen 6:2, 6:0

Frank Heimes   TG  Gahmen – Dennis Moosberger TC Bergkamen –Wedinghofen  – 6:0, 6:0

Endspiel: Rethmeyer – Heimes  6:4, 6:2

Herren 40  LK 2-23

 Mike Schänzer TC RW Waltrop – Marcus von Bohlen WTC 75   6:1, 6:7, 10:5

Oliver Joneleit TuS Eintracht Bielefeld – Olaf Hesseler TC Bockum Hövel  1:6, 3:4 Aufgabe

Endspiel: Schänzer – Joneleit  3:6, 6:4, 10:5

Herren 40 LK 15-23

Christian Schmidt WTC 75 – Stefan Havers WTC 75  6:1, 6:1

Thorsten Melcher WTC 75 – Thomas Baumgart WTC 75 6:2, 6:1

Endspiel: Melcher –  Schmidt 3:6, 2:1  Aufgabe

Herren 50  LK 15-23

Christoph Sauvaget TuS Elch HJolzwickede – Michael Schröder TC Speckbrett Hemmerde 6:3, 7:6

Bernt Hartmayer TC Kamen Methler – Klaus Prasse VfL Platte Heide 7:5, 6:4

Endspiel: Hartmayer – Sauvaget  6:1, 6:0

Herren  LK  2-23

Paul Schneider TC Preußen Münster – Arno Klingenberg  TC Kamen Methler  6:4, 6:4

Lennart  Langenkämper TG Gahmen – Andre Hönel Ruderverein Rauxel 6:1, 1:6, 10:5

Endspiel: Langenkämper – Schneider 6:2, 6:2

Herren LK 15 – 23

Panagiotis Zorpidis TC Eintgracht Dortmund – Lars Frieg TC Waldhof Bottrop 3:6, 6:2, 10:7

Bastian Krietemeyer BW Werne  – Rick Ruschitschka TuS Elch Holzwickede 6:4, 2:6, 10:5

Endspiel: Zorpidis – Krietemeyer  6:0, 6:1

Erfolge für die Werner Tennisspieler bei den offenen Stadtmeisterschaften

In den weiteren Runden der offenen Werner Stadtmeisterschaften im Tennis sind für die Werner Tennisspieler Erfolge zu verzeichnen.

Bei den Herren 40 gewann in der Gruppe 2 Thomas Baumgart (WTC 75) mit 6:3 und 6:4 gegen Tobias Zabel vom TV  Altlünen durch.  Thomas Hoselmann (WTC 75) konnte sich erst im dritten Satz mit 10:5 gegen  Björn Krietemeyer (TC BW) durchsetzen. Stefan Havers (WTC 75) hatte gegen Andreas Pfeiffenberger von der TG Selm einen leichten Einstand und gewann mit 6:0 und 6:0. Artur Reichert (WTC 75) ist in den drei Gruppen der Herren 50 als einziger Werner Spieler vertreten.

Bei den Damen 40 belegt Daniela Kooijman (WTC 75) nach einem  6:0 und 6:2 Sieg Platz zwei. Gerda Wohl und Sabine Niendieker warten noch auf ihren ersten Einsatz. 

In der Leistungsklasse 15 bis 23 der Herren haben sich u. a. auch  Julius Harling und Arne Leisentritt gemeldet.  Die beiden Spieler der Juniorenmannschaft der unter 15jährigen des WTC 75 starten zum ersten Mal bei einem Ranglistenturnier der Herren und als jüngste Spieler  dieses Turniers. Julius Harling unterlag im ersten Spiel einem vier Leistungsklassen höher eingestuften und 15 Jahre älterem Gegner mit 1:6 und 0:6. Bastian Krietemeyer (TC BW) gewannn gegen Luuk Neumann (WTC 75) mit 6:1 und 7:6. Von Arne Leisentritt (WTC75) , Max Havers (WTC 75) und Mats Kalsing (TC BW) liegen noch keine Ergebnisse vor.  

In der offenen Damenklasse waren nur vier WTC 75 Spielerinnen zum Turnier gemeldet.  Katharina Marek in der Gruppe 3 und Jule Brauer in der Gruppe 4 stehen nach zwei Siegen als Gruppensieger fest Shanice Tollknäpper und Celine Flemming haben jeweils noch eine Begegnung zu bestreiten, bevor die Gruppenplatzierung feststeht.  

Trotz der hohen Teilnehmerzahl und der schwierigen Wetterverhältnisse ist die Turnierleitung noch im Terminplan.  Um den Turnierverlauf nicht zu gefährden verhalten sich alle Turnierteilnehmer in Bezug auf die Anmelde-, Abstands- und Hygienevorschriften vorbildlich. 

Am Freitag sind zudem noch die Begegnungen der Mannschaftsmeisterschaften der Junioren u 18 und der Juniorinnen u 15 auf eigener Anlage auszurichten.  Die Mannschaft der Herren 30 beendet am Samstag die Sommersaison mit einem Heimspiel gegen den  SC Hoetmar. 

Stadtmeisterschaften Tennis 2020

2. Werne Open – das Erfolgsturnier des WTC 75 – 131 Meldungen

Der Werner TC 75 richtet vom 24.08. bis 30.08.2020 auf seiner Clubanlage im Dahl die diesjährigen Stadtmeisterschaften im Tennis aus. Die Durchführung dieser Meisterschaften stellt den Turnierausschuss mit Ralph Flemming, Christan Walter und Luis Wulfert vor große Herausforderungen. Diese Meisterschaften sind nur durchführbar, da es sich beim Tennis um einen Freiluftsport handelt, bei dem die Abstandsregeln eingehalten werden können. Alle Teilnehmer und Besucher müssen sich mit einem QR Scanner anmelden und alle Hygienevorschriften sind verpflichtend einzuhalten. 

Mit 131 Teilnehmern ist  ein  Melderekord zu verzeichnen und Wernes größter Tennisclub stößt an seine Kapazitätsgrenzen. Ab Montag 16 00 Uhr haben die Clubmitglieder und Gäste  die Chance in hochkarätigen Feldern aktuelle Meister und viele Lokalmatadoren zu unterstützen. Die Auslosungen wurden von Sportwart Ralph Flemming vorgenommen und sind im Wettspieltportal „mybigpoint“ zusammen mit den Spielterminen veröffentlicht. 

Die Wertigkeit dieses Turniers zeigt sich in der großen Zahl der Meldungen von Tennisspielern mit einstelligen Leistungsklassen. Die Wettbewerbe werden in 42 Gruppen ausgetragen. 

Direkt in das Turnier starten bereits am Montag die WTC 75 Spielerinnen Katharina Marek, Jule Brauer, Shanice Tollknäpper und Celine Flemming. Bei den Herren treten für den WTC 75 Marcus  von Bohlen, Stefan Heye, Luis und Janning Wulfert, Max Finke und Julius Harling direkt am ersten Turniertag an.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen