News

WTC 75 Junioren unter 12 Jahren auf Platz eins

Die erste Mannschaft der Junioren unter 12 Jahren des WTC 75 verteidigt den ersten Tabellenplatz und geht mit einem 2:1 Sieg gegen den TC Rinkerode in die Weihnachtsferien. Die zweite Mannschaft hatte spielfrei.

Die beiden Einzelbegegnungen waren hart um kämpft. Till Müller unterlag, trotz langer Ballwechsel, mit 3:6 und 5:7. Linus Müller gewann den ersten Satz mit 6:2, verlor den zweiten Satz mit 5:7 und konnte sich nervenstark mit 10:8 im Match Tie Break durchsetzten. Nach dem Zwischenstand von 1:1 wurden in beiden Mannschaften für die Doppel neue Spieler eingesetzt. Gegen Fredrick Kooijmann und Felix Beckhove hatten die Gegner keine Chance.

Mit 2:0 Punkten, 5:1 Matches, 10:3 Sätzen und 69:39 Spielen liegt das WTC 75 Team noch vor dem ASV Senden, der mit 61:38 und einem schlechteren Spielverhältnis den Platz zwei belegt. Am 11.01.2020 geht es mit der Begegnungen gegen den TC Wolbeck weiter. Am 29.02.2020 trifft der WTC 75 dann auf den Verfolger, den ASV Senden.  

Junioren u 12 Bezirksklasse WTC 75 1 – TC Rinkerode 2:1

Till Müller, 3:6, 5:7, Linus Müller 6:2, 5:7, 10:8

Doppel: Frederick Kooijmann/Felix Beckhove 6:0, 6:1

Herren 40 Mannschaften des WTC 75 im Gleichschritt

Zwei erste Tabellenplätze

Besser kann es nicht laufen, beide Herrenmannschaften der Altersklasse über 40 Jahre waren  sich am zweiten  Spieltag mehr als einig. Mit deutlichen Siegen belegen beide Mannschaften die Spitzenpositionen. 

Die erste Mannschaft konnte in der Bezirksliga mit einem deutlichen 5:1 Siegen gegen den TC Drensteinfurt punkten. An Position eins musste Christian Walter, in seinem ersten Einzeleinsatz  dieser Wintersaison, eine unglückliche Niederlage mit 8:10 im Match Tie Break des dritten Satzes hinnehmen und damit den einzigen Punkt abgeben. Die weiteren drei Einzel wurden souverän gewonnen und die Gegner verzichteten auf die Austragung der Doppel.

Herren 40 Bezirksliga WTC 75 1- TC Drensteinfurt 5:1

Christian Walter 7:6, 3:6, 8:10; Thorsten Möller 6:3, 6:2; Klaus Rohmann 6:1, 6:0; Christian Schmidt 6:2, 6:4 

Doppel: ohne Spiel für den WTC 75 

Die zweite Mannschaft der Herren 40 hatte den SV Gescher zu Gast und konnte sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 6:0 durchsetzen. Lediglich Thomas Baumgart gab im Einzel ebenso wie  das Doppel Baumgart/Havers  einen Satz ab. Ein deutlicher Sieg mit 6:0 Matches und 12:2 Sätzen für den WTC 75  und Platz eins der Tabelle verteidigt.

Herren 40 Kreisliga WTC 75 2 – SV Gescher 6:0

Thorsten Luig 6:3, 7:6; Thomas Baumgart 2:6, 6:4, 10:5; Stefan Havers 6:3, 6:0; Thomas Hoselmann 6:0, 6:1

Doppel: Baumgart/Havers 7:6, 0:6, 10:6; Hoselmann/Behler 6:4, 6:4  

Die erste Herrenmannschaft hatte gegen die TG Selm einen schlechten Tag erwischt. Die ersten beiden Einzel gingen ebenso wie das erste Doppel deutlich an die gegnerische Mannschaft. Frederic Honé unterlag unglücklich mit 6:1, 3:6 und 4:10. Nur Dennis Lunemann gewann an Position vier ebenso wie im Doppel mit Max Finke. 

Herren Bezirksklasse WTC 75 1 – TG Selm 2  2:4

Finn Rieker 0:6, 0:6; Max Finke 1:6, 4:6; Frederic Honé 6:1, 3:6, 4:10, Dennis Lunemann 6:2, 6:3

Doppel: Rieker/Honé 1:6, 1:6; Finke/Lunemann 6:3, 6:2

Die zweite Herrenmannschaft trennte sich mit einem ausgeglichenen 3:3 und jeweils einem Tabellenpunkt von der zweiten Mannschaft  des TC St. Mauritz. Den zwei Siegen von Lennart Wulfert und Tim Baumgart in der ersten Spielrunde folgten zwei Niederlagen von Tim Müller und Janning Wulfert. Damit war bei einem Spielstand von 2:2 nach den Einzeln der Spielausgang offen. Luis Wulfert, trotz viermonatiger Tennispause, trat mit Max Havers, als jüngster erst 15jähriger Spieler der Mannschaft, im ersten Doppel an. Das zweite Doppel wurde mit  Tim Müller und Tim Baumgart besetzt, die beide auch in der ersten Mannschaft der Junioren unter 18 Jahren spielen. Die Hoffnung, beide Doppel zu gewinnen erfüllte sich nicht. Nach einem spannenden ersten Satz überzeugten Tim Müller und Tim Baumgart mit 7:5 und 6:1 und sorgten für ein ausgeglichenes Ergebnis.

Herren 1. Kreisklasse WTC 75 2 – TC ST. Mauritz 2 3:3

Lennart Wulfert 6:3, 6:2; Tim Müller 3:6, 1:6; Janning Wulfert 3:6, 3:6; Tim Baumgart 1:6, 7:6; 10:8

Doppel: Luis Wulfert/Max Havers 2:6, 6:4, 7:10; Müller/Baumgart 7:5, 6:1

Ehrungen beim Werner TC 75

erfolgreicher Spieltag der Jugend u 18

Jugendwartin  Christa Wulfert nahm am vergangenen Wochenende die Preisverleihung der  Teilnehmer des „Aktivitätenwettbewerbes“  des WTC 75 vor.

 Als trainingsbegleitende Maßnahme und als Anreiz zu möglichst vielen Teilnahmen an den verschiedenen Aktionen des Tennisclubs konnten alle Jugendlichen während der Sommersaison ein Aktivitätenbuch führen. Hier wurde z. B. die regelmäßige Teilnahme am Training, das freie Spielen auf der Clubanlage, die Teilnahme an Turnieren, Meisterschaften und Tenniscamps  ebenso wie der Besuch von Heimspielen der Erwachsenenmannschaften mit Punkten und bei der Siegerehrung mit Sachpreisen belohnt. 

Felix Kauke hatte das umfangreichste Aktivitätenbuch abgeliefert und wurde mit dem Hauptpreis belohnt. Die weiteren Preise gingen an Alexander Demtröder, Fritz Krause, Frieda Claeßen, Tonda Claeßen, Charlotte Queller, Lina Wagner, Justus Krause, Clara Wäschenbach, Mia Sophie Kalleitner-Müller, Kalle Kroes, Leo Krause und Till Müller. 

Einen erfolgreichen Spieltag hatte die Tennisjugend unter 18 Jahren  des WTC 75. Den ersten Tabellenplatz verteidigten die Junioren unter 18 Jahren in der Gruppe 08 mit einem 3:0 Sieg gegen den SV BW Beelen. In der Halle Münster-Wolbeck setzte sich die erste Mannschaft der Juniorinnen unter 18 Jahren mit 3:0 gegen die Mannschaft des TC Club 66 Wolbeck durch. Bei den Junioren unter 15 Jahren unterlag das WTC 75 Team dem Club 66 Wolbeck mit 1:2.

Junioren u 18 Bezirksklasse WTC 75 – SV BW Beelen  3:0

Tim Müller 6:0, 6:1; Linus Lunemann 6:1, 6:2 Doppel: Tim Baumgart/Lunemann 7:5, 6:2

Juniorinnen u 18 Bezirksklasse WTC 75  – TC 66 Wolbeck  3:0

Henriette Humsberger 6:1, 6:1; Paula Szilinski 6:0, 6:2 Doppel: Humsberger/Szilinski  6:0, 6:1

Junioren u 15 Bezirksklasse WTC 75 – TC 66 Wolbeck 1:2 

Marcello Gerold 6:4, 6:2; Julius Harling 1:6, 1:6 Doppel: Harling/Leo Kocker 6:7, 1:6

Auftaktsiege für die Herren des WTC 75

  • Remis für die Herren 40  in der Bezirksliga
  • 1. TC Hiltrup tritt gegen die 2. Herrenmannschaft nicht an
  • Juniorinnen u 18 gewinnen gegen den ASV Senden

Am ersten Spieltag der Winterhallerunde des Westfälischen Tennisverbandes konnten beide Mannschaften der Herren 40 ebenso wie die Herrenmannschaften punkten.

Mit einem 5:1 Auftaktsieg gegen den DJK SC Nienberge begann für die erste Herrenmannschaft die Wintersaison. Den einzigen Punkt gab Finn Rieker in einem spannenden Match an Position zwei ab. Nach 6:2 und 2:6 unterlag er erst im Match Tie Break. Wie eng die Begegnung war, zeigt sich in den Ergebnissen von Philipp Marek, Max Finke und dem Doppel Finke/Lunemann, die alle drei erst im Match Tie Break an den WTC 75 gingen. Das erste Doppel von Nienberge gab verletzungsbedingt bei einem Spielstand von 6:2 und 4:2 für den WTC 75 auf.   

Herren Kreisliga WTC 751 – DJK SC Nienberge  5:1

Philipp Marek 1:6, 7:6, 10:8; Finn Rieker 6:2, 2:6, 4:10; Max Finke 6:2, 4:6, 10:5; Dennis Lunemann 6:1, 6:0

Doppel: Marek/Rieker 6:2, 4:2 (Aufgabe Nienberge); Finke/Lunemann 6:2, 3:6, 10:1 

Verärgert ist das Team der zweiten Herrenmannschaft  über den 1. TC Hiltrup. Nachts um 2 00 Uhr erhielt Mannschaftführer Janning Wulfert die Spielabsage aus Hiltrup. In der Tabelle wurde ein 6:0 Sieg eingegeben und die Mannschaft belegt ohne Spiel Platz zwei der Tabelle.

Mit einer spannenden und ausgeglichenen Begegnung sowie einem Remis  begann für die erste Mannschaft der Herren 40 die Saison. Gegen den Dorstener TC wurden alle vier Einzel erst im Match Tie Break entschieden. Zwei Punkte gingen an den Werner TC  und zwei an den Dorstener TC. Die Entscheidung zum 3:3 Remis viel im Doppel von Christan Walter und Ralph Flemming. Wie eng das Feld bei den Herren 40 in der Bezirksliga ist zeigt sich schon am ersten Spieltag. Sechs Mannschaften gingen mit einem 3:3 Remis auseinander und sind in der Tabelle mit einem Punkt und nur durch die Anzahl der Sätze bewertet. Die WTC 75 Herren liegen mit 3:3 und 8:8 Sätzen und 53:58 Spielen auf Platz vier hinter dem Dorstener TC, der ebenfalls 3:3 und 8:8 Sätze aber 58:53 Spiele gewonnen hat. 

Herren 40 Bezirksliga WTC 751 –    Dorstener TC 3:3

Ralph Flemming 6:2, 6:7, 10:6; Michael Fliescher 7:6, 2:6, 7:10; Klaus Rohmann 3:6, 6:3, 3:10; Ulrich Thier 1:6, 6:3, 10:4

Doppel: Walter/Flemming 6:4, 6:1; Rohmann/Thier 2:6, 0:6  

Die zweite Mannschaft der Herren 40 startete in neuer Formation mit einem 4:2 Sieg über den BSV Roxel.  Nach den Siegen von Thomas Baumart und Thorsten Melcher , sowie den Niederlagen von Karsten Effenberger und Thomas Hoselmann mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Beide Doppel wurden in zwei Sätzen gewonnen und der Auftaktsieg stand fest. 

Herren 40 Kreisliga WTC 75 2 – BSV Roxel 4:2

Karsten Effenberger 4:6, 6:3, 8:10; Thomas Baumgart 6:0, 7:5; Thorsten Melcher 6:2, 4:6, 10:5; Thomas Hoselmann 1:6, 1:6

Doppel: Luig/Havers 7:5, 6:4; Effenberger/Melcher 6:3, 6:1

Die zweite Mannschaft der Juniorinnen unter 18 Jahren gewann in der Tennishalle Nordkirchen gegen die erste Mannschaft des ASV Senden mit 2:1. Johanna Baumeister hat bereits im Sommer bei den Juniorinnen u 18 aufgeschlagen und setzte sich an Position eins mit 6:3 und 6:4 durch. Anna Habbes und Johanna Wittwer kamen durch den Altersklassenwechsel zu den Juniorinnen unter 18 Jahren und hatten es mit den älteren Spierinnen nicht leicht. Anna Habbes überzeugte im zweiten Einzel mit 7:5 und 6:1. Das Doppel ging mit 2:6 und 4:6 an die eingespielten Sendener Spielerinnen.

Juniorinnen u 18 Bezirksklasse WTC 75 2 – ASV Senden 1  2:1

Johanna Baumeister 6:3, 6:4; Anna Habbes 7:5, 6:1  Doppel: Baumeister/Wittwer 2:6, 4:6  

Juniorinnen unter 12 Jahren des Werner TC 75

Zwei Mädchenmannschaften des WTC 75 wurden zur Winterhallenrunde 2019/2020 in der Altersklasse der unter 12jährigen gemeldet. Beide Mannschaften  schlagen in der Gruppe 45 in der Tennishalle Münster-Wolbeck auf. Den ersten Einsatz hatte die zweite Mannschaft gegen den SG GW Telgte. Nach spannenden Einzeln mit dem Sieg 6:4 und 6:4 von Mia Arenz und der unglücklichen Niederlage von Maya Wagner an Position eins  stand es nach den Einzeln 1:1. Im abschließenden Doppel gingen die Werner Mädchen mit 6:2  und 3:1 in Führung. Danach musste  das Doppel aus Zeitgründen abgebrochen werden und der Spielleiter über Sieg oder Niederlage entscheiden. Der zweite Satz wurde auf 6:4 ergänzt und der Einstandssieg für die Mädchen stand fest.

Die erste Mädchenmannschaft unterlag dem Tabellenersten, dem TC Albachten, mit 1:2. Ava Koschmieder und Karolina Viefhues konnten sich nur im Doppel durchsetzen. In der Tabelle belegen die WTC 75 Juniorinnen die Plätze eins und zwei hinter dem TC Albachten.

Juniorinnen u 12 Kreisklasse WTC 75 1 – TC Albachten 1:2

Ava Koschmieder 4:6,7:5,5:10; Karolina Viefhues 4:6, 2:6 Doppel: Koschmieder/Viefhues 6:1, 6:3

Juniorinnen u 12 Kreisklasse WTC 75 2 – SG GW Telgte 2:1

Maya Wagner 2:6, 0:6; Mia Arenz 6:4, 6:4 Doppel: Wagner/Arenz 6:2, 6:4

WTC 75 Junioren unter 18 Jahren erfolgreich

Sieg nach Altersklassenwechsel

Max Havers und Tim-Levin Fischer, beide Spieler des Jahrgangs 2004,  wurden bedingt durch den Altersklassenwechsel als zweite Mannschaft der Junioren unter 18 Jahren gemeldet. Im Sommer schlugen die WTC 75 Spieler noch in der Altersklasse unter 15 Jahren auf, konnten aber durch Einsätze in der zweiten Herrenmannschaft Spielerfahrungen sammeln. Im ersten Spiel der Winterhallenrunde überzeugten beide Spieler gegen die erste Mannschaft des DJK GW Amelsbüren. In den Einzeln wurde kein Punkt, kein Satz und nur sieben Spielen abgegeben. Das abschließende Doppel ging mit 6:0 und 6:0 an den WTC 75. 

Junioren u 15 Bezirksklasse WTC75 2 – DJK GW Amelsbüren1 – 3:0

Max Havers 6:3, 6:3; Tim-Levin Fischer 6:0, 6:1 Doppel: Havers/Fischer 6:0, 6:0 

WTC 75 Junioren unter 12 Jahren starten direkt durch

Das bereits im Sommer erfolgreiche Team der Junioren startete in der ersten Begegnung der Winterhallenrunde in der Bezirksklasse gegen den TC Albachten direkt durch. 

Das Ergebnis des ersten Spieltages sieht in der Tabelle mit 3:0 Punkten, 6:0 Sätzen und 37:16 Spielen mehr als deutlich aus. Das WTC 75 Team hatte aber mit dem TC Albachten einen erfahrenen Gegner. Frederick Kooijmann gewann das Einzel deutlich. Bei Linus Müller musste das zweite Einzel beim Stand von 6:3 und 4:2 aus Zeitmangel abgebrochen werden. Der Spielleiter ergänzte das Ergebnis des zweiten Satzes im Spielbericht auf 6:2 für den WTC 75. Im hart umkämpften Doppel setzten sich Till Müller und Felix Beckhove mit 6:2 und 7:6 durch.

Junioren u 12 Bezirksklasse WTC 75 – TC Albachten Roxel 3:0

Frederick Kooijmann 6:2, 6:1; Linus Müller 6:3, 6:2 Doppel: Till Müller/Felix Beckhove  6:2, 7:6

Winterhallenrunde beim Werner TC 75

Spannende Begegnung der Junioren u 18  – Spielleiter entscheidet

Für den WTC 75 gingen am zweiten Spieltag die Junioren unter 18 und unter 15 Jahren in der Winterhallenrunde an den Start.

Bei den Junioren unter 18 Jahren begann der erste Spieltag direkt mit  Problemen mit der festgesetzten Spielzeit von drei Stunden. Tim Müller und Tim Baumgart hatten mit den Gegnern vom DJK GW Albersloh keinen einfachen Start. Tim Müller verlor an Position eins sein Einzel mit 4:6 und 1:6 gegen einen stark aufspielenden Gegner. Tim Baumgart konnte sich mit 6:7, 6:4 und 10:8, nach mehr als 2,5 Stunden Spielzeit, zum Punktgewinn durchsetzen.

Bedingt durch das hart umkämpfte Einzel, reichte die vorgegebene Spielzeit nicht mehr für das abschließende Doppel von Tim Müller und Linus Lunemann. Nach der Führung von 6:1 für den WTC 75  im ersten Satz musste das Doppel abgebrochen werden. Da im Wettspielportatal ein Match Tie Break mit einem gewonnenen Spiel und ein abgebrochenes Doppel noch gar nicht gewertet wird, endete die Begegnung vorerst mit 1:1 Matches, 3:3 Sätzen und 24:24 Spielen. Über die komplette Wertung in der Tabelle hat der Spielleiter zu Gunsten des WTC 75 mit einem 2:1 Sieg entschieden. 

Die Junioren unter 15 Jahren mit Marcello Gerold und Leo Kocker hatten bedingt durch den Altersklassenwechsel von der Altersklasse unter 12 Jahren zu den Junioren u 15 einen schweren Stand und unterlagen dem SG GW Telgte.

Winterhallenrunde beim Werner TC 75

Ehrenrettung durch die Juniorinnen unter 12 Jahren

Mit fünf von 14 Mannschaften startete der Werner TC 75 in die Winterhallenrunde 2019/2020. Lediglich die Juniorinnen unter 12 Jahren mit Ava Koschmieder und Maya Wagner konnten punkten. Mit zwei Mannschaften nehmen die Mädchen unter 12 Jahren im Winter an den Mannschaftswettbewerben teil. Alle sechs Mädchen starten zum ersten Mal in der Winterrunde. Die erste Mannschaft konnte sich am ersten Spieltag in der Tennishalle Wolbeck mit 2:1 gegen den SG GW Telgte durchsetzen. Die WTC 75 Mädchen wurden sofort  stark gefordert, da beide Einzel erst im Match Tiebreak im dritten Satz entschieden wurden. Ava Koschmieder unterlag nach 7:6 und 1:6 unglücklich mit 9:11 im Match Tiebreak. Maya Wagner schlug zum ersten Mal im Großfeld auf und bewies Nervenstärke. Nach einem 4:6 und 6:2 ging der Match Tiebreak mit 10:6 an die Werner Spielerin. Das abschließende Doppel wurde mit 7:5 und 6:4 gewonnen,  der Gesamtsieg ging mit 2:1 und einem Tabellenpunkt an den WTC 75.

Einen unglücklichen Saisonstart hatte die Damenmannschaft des WTC 75. Ersatzgeschwächt reiste das Team zum DJK VFL Billerbeck. Katharina Marek an Position eins soll verletzungsbedingt länger pausieren. Jule Brauer an Nummer zwei musste aus gesundheitlichen Gründen kurz vor Spielbeginn absagen. Die Gastspielerin vom TC Kamen Methler viel ebenfalls aus. Da die Ersatzspielerinnen in den Jugendmannschaften antreten mussten blieben für das Münsterlandligateam nur noch drei Spielerinnen. Jarla Wulfert, Celine Flemming und Jolina Krampe gaben ihr Bestes, konnten aber, gegen die in den Leistungsklassen stark überlegenen Spielerinnen, nicht punkten. Nach dem 0:4 Ergebnis nach den Einzeln wurde auf die Austragung der Doppel verzichtet. Am 07.12.2019 trifft der WTC 75 auf das ehemalige Verbandsligateam des TC BW Werne.

In der ersten Mannschaft der Juniorinnen unter 18 Jahren setzte sich nur Kaya Kappelhoff gegen SCG Hohes Ufer Münster im Einzel mit 1:6, 7:5 und 10:2 durch. Henriette Humsberger und Paula Szilinski   mussten sich im Einzel sowie im Doppel geschlagen geben.  Die zweite Mannschaft der Juniorinnen unter 18 Jahren unterlag  dem TC Drensteinfurt ebenfalls mit 1:2. Anna Habbes und Johanna Wittwer gaben jeweils die Einzel ab, konnten im Doppel aber mit 4:6, 6 :3 und 10:1 überzeugen.    Nach einer erfolgreichen  Sommersaison in der Altersklasse unter 10 Jahren im Midcourt stand die zweite Mannschaft der Junioren unter 12 Jahren vor einer schweren Aufgabe. Am ersten Spieltag und zum ersten Mal im Großfeld hatten Kalle Kroes, Nik Simonsmeier, Henri Geue und Florian Gropp direkt einen erfahrenen Gegner vor sich. Die Spieler des ASV Senden haben bereits im Winter 2018/2019 sowie im Sommer 2019 in der Altersklasse der unter 12jährigen aufgeschlagen und waren entsprechend spielstark. Die Mannschaft musste sich mit 0:3 geschlagen geben.

Werner TC 75 startet zur Winterhallenrunde

In der Winterhallenrunde des Westfälischen Tennisverbandes gehen von den 14 gemeldeten Mannschaften des WTC 75 am ersten Spielwochenende – 9./10.11.2019 – fünf Mannschaften an den Start.

Die junge Damenmannschaft tritt in diesem Winter wieder in der höchsten Spielklasse, der Münsterlandliga, an. Für den Kader, in dem als Stammspielerinnen Katharina Marek, Jule Brauer, Jarla Wulfert, Celine Flemming und Jolina Krampe aufgestellt wurden, wird es eine harte Saison werden. Bis auf die 18jährige Katharina Marek sind alle weiteren Spielerinnen noch Jugendliche und  sowohl für den Jugendbereich wie auch für den Erwachsenenbereich spielberechtigt. Verstärkt hat sich das Team an Position drei mit Shanice Tollknäpper vom TV Kamen Methler.  

Die weiteren Jugendspielerinnen der Altersklasse der unter 18jährigen beginnen ebenfalls am ersten Spieltag. Die erste Mannschaft mit Henriette Humsberger, Kaya Kappelhoff und Paula Szilinski trifft auf SCG Hohes Ufer Münster. Johanna Baumeister, Anna Habbes und Johanna Wittwer aus der zweiten Mannschaft spielen gegen den TC Drensteinfurt. Vor einer großen Herausforderung stehen die gemeldeten Spieler/innen der Jugendmannschaften der unter 12 jährigen. Durch den Altersklassenwechsel wird in der Wintersaison im Großfeld und nicht mehr im Midcourt gespielt. Die zweite Mannschaft der Junioren u10 mit Kalle Kroes, Henri Geue, Florian Gropp und Nik Simonsmeier trifft am ersten Spieltag auf den ASV Senden. Für den Spielbetrieb der Mannschaften der unter 12jährigen Mädchen haben sich die Spielerinnen Ava Koschmieder, Emily Nattler, Karolina Viefhues, Maya Wagner, Mia Arenz und Madeleine See angemeldet. Beide Mannschaften wurden der Gruppe 45 in der Halle Wolbeck zugelost. Die erste Mannschaft spielt am Sonntag gegen den SG GW Telgte. Die zweite Mannschaft hat spielfrei. Weiter geht es am 17.11.2019 mit den Junioren unter 15 und 18 Jahren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen