Winterhallenrunde beim Werner TC 75

Winterhallenrunde beim Werner TC 75

Ehrenrettung durch die Juniorinnen unter 12 Jahren

Mit fünf von 14 Mannschaften startete der Werner TC 75 in die Winterhallenrunde 2019/2020. Lediglich die Juniorinnen unter 12 Jahren mit Ava Koschmieder und Maya Wagner konnten punkten. Mit zwei Mannschaften nehmen die Mädchen unter 12 Jahren im Winter an den Mannschaftswettbewerben teil. Alle sechs Mädchen starten zum ersten Mal in der Winterrunde. Die erste Mannschaft konnte sich am ersten Spieltag in der Tennishalle Wolbeck mit 2:1 gegen den SG GW Telgte durchsetzen. Die WTC 75 Mädchen wurden sofort  stark gefordert, da beide Einzel erst im Match Tiebreak im dritten Satz entschieden wurden. Ava Koschmieder unterlag nach 7:6 und 1:6 unglücklich mit 9:11 im Match Tiebreak. Maya Wagner schlug zum ersten Mal im Großfeld auf und bewies Nervenstärke. Nach einem 4:6 und 6:2 ging der Match Tiebreak mit 10:6 an die Werner Spielerin. Das abschließende Doppel wurde mit 7:5 und 6:4 gewonnen,  der Gesamtsieg ging mit 2:1 und einem Tabellenpunkt an den WTC 75.

Einen unglücklichen Saisonstart hatte die Damenmannschaft des WTC 75. Ersatzgeschwächt reiste das Team zum DJK VFL Billerbeck. Katharina Marek an Position eins soll verletzungsbedingt länger pausieren. Jule Brauer an Nummer zwei musste aus gesundheitlichen Gründen kurz vor Spielbeginn absagen. Die Gastspielerin vom TC Kamen Methler viel ebenfalls aus. Da die Ersatzspielerinnen in den Jugendmannschaften antreten mussten blieben für das Münsterlandligateam nur noch drei Spielerinnen. Jarla Wulfert, Celine Flemming und Jolina Krampe gaben ihr Bestes, konnten aber, gegen die in den Leistungsklassen stark überlegenen Spielerinnen, nicht punkten. Nach dem 0:4 Ergebnis nach den Einzeln wurde auf die Austragung der Doppel verzichtet. Am 07.12.2019 trifft der WTC 75 auf das ehemalige Verbandsligateam des TC BW Werne.

In der ersten Mannschaft der Juniorinnen unter 18 Jahren setzte sich nur Kaya Kappelhoff gegen SCG Hohes Ufer Münster im Einzel mit 1:6, 7:5 und 10:2 durch. Henriette Humsberger und Paula Szilinski   mussten sich im Einzel sowie im Doppel geschlagen geben.  Die zweite Mannschaft der Juniorinnen unter 18 Jahren unterlag  dem TC Drensteinfurt ebenfalls mit 1:2. Anna Habbes und Johanna Wittwer gaben jeweils die Einzel ab, konnten im Doppel aber mit 4:6, 6 :3 und 10:1 überzeugen.    Nach einer erfolgreichen  Sommersaison in der Altersklasse unter 10 Jahren im Midcourt stand die zweite Mannschaft der Junioren unter 12 Jahren vor einer schweren Aufgabe. Am ersten Spieltag und zum ersten Mal im Großfeld hatten Kalle Kroes, Nik Simonsmeier, Henri Geue und Florian Gropp direkt einen erfahrenen Gegner vor sich. Die Spieler des ASV Senden haben bereits im Winter 2018/2019 sowie im Sommer 2019 in der Altersklasse der unter 12jährigen aufgeschlagen und waren entsprechend spielstark. Die Mannschaft musste sich mit 0:3 geschlagen geben.

Über den Autor

ralphflemming administrator

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen